Laut statistischem Bundesamt wurden im 1. Quartal 2021 rund 199.000 Gewerbe angemeldet, im Vergleich zum 1. Quartel 2020 bedeutet dies eine Steigerung um 11%! Die Zahlen machen Hoffnung und zeigen den Mut zu frischen Impulsen in schwierigen Zeiten. Neben Neugründungen sind unter anderem auch Betriebsübernahmen oder Umwandlungen eingeschlossen. 

Eine rückläufige Zahl lässt sich bei der Gründung von Kleinunternehmen beobachten. Mit rund 34.100 Gewerbeanmeldungen wurde der Wert des Vorjahres um 11,5% unterschritten. Dagegen stieg die Zahl der neu gegründeten Nebenerwerbsbetriebe um 29,4 % auf rund 94.900. Hier führen Möbelherstellung sowie Post-, Kurier- und Expressdienste die Statistiken an.

Vollständig aufgegeben wurden im 1. Quartel 2021 gut 114.400 Betriebe und damit 8,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dies führt das Bundesamt auf die Unterstützungsmaßnahmen in der Coronakrise zurück.

Als Steuerberatungsgesellschaft betrachten wir Gründungen grundsätzlich als sehr bewundernswerten Schritt, den wir gerne mitgehen. Gerade in der Gründungsphase eines Unternehmens ist es wichtig, Fragen zur Rechtsform,  Rechnungslegung und Steuern zu klären, damit eine gute Idee schnell Früchte tragen kann. Wir unterstützen Unternehmen jeder Größe dabei, die anstrengenden Geburtsstunden zu überstehen und erfolgreich zu wachsen. In einem ersten unverbindlichen Termin hören wir uns neue Geschäftsideen gerne an.

Mehr zu unserem Leistungsspektrum für Unternehmen erfahren Sie hier.